Mittwoch, 08 Juli 2020

Stadtwanderung Schaffhausen 2020

 

Bilder

 

Heftig wütet in der Nacht zum 5. Februar 2020 Sturmtief Petra über der Schweiz. Am Tag darauf herrscht Aprilwetter, Sonne, Regen und Schnee. Einer Reise für die Seniorenwanderer steht nichts im Weg.

Die Fahrt nach Schaffhausen verläuft für die 31 Hittnauer problemlos. Sogar ein Kafiwägeli findet vor Schaffhausen den Weg in unseren reservierten Wagen. In Schaffhausen, zur Mittagszeit angekommen, marschieren wir direkt zum Restaurant La Piazza. Mittagessen.  

Führungen mit und ohne Munot

Die Stadtbesichtigung am Nachmittag erfolgt in zwei Gruppen. Frau Küng übernimmt die Gruppe «Altstadt, Kirchen, ohne Munot», Herr Vogelsanger die zweite Gruppe, «Altstadt – Munot». Walter Vogelsanger, ehemaliger Stadtforstmeister und Mitglied der Munotgruppe, weiss vieles über Schaffhausens Land und Leute zu berichten. Der grösste Teil der Kantonsgrenze grenzt übrigens an den Grossen Kanton (152 von 186 Kilometer).

Der Munot und Turmwärterin Karola Lüthi

Wir starten beim ehemaligen Benediktinerkloster Allerheiligen. Später gelangen wir zu einer langen Treppe. 277 Stufen führen mitten durch einen Rebberg hinauf zum Eingang des Munot. Der Munot, eine Festung aus dem 16. Jahrhundert, war Teil der Stadtbefestigung. 1799 wurde der Munot belagert, beschossen, teilweise zerstört. Später wieder aufgebaut. Im Turm wohnt ein Turmwächter. Er läutet um 9 Uhr nachts das Munotglöckelein. Früher bedeutete dies: Stadttore und Beizen schliessen. Das Glöggli wird übrigens noch heute von Hand geläutet. Seit 2016 ist Karola Lüthi Munot-Wächterin. Sie läutet jeden Abend die Glocke. Oder fast. Am 14. Juni 2019, dem Frauenstreiktag, läutete sie das Glöggli nicht. Dieses Versäumnis gab bei einem Teil der Bevölkerung einiges zu reden, ist doch das Geläut jahrhundertealte Tradition. Auf dem Rückweg zum Bahnhof bewundern wir noch einige der über 170 Erkern und Schaffhausens schöne Brunnen.

Ein schönes Stedtli, Schaffhausen am Rhein. Stets eine Reise wert.
Den Reiseleiterinnen Esther Peier und Lore Bühler ein herzliches Dankeschön.

 

Who's Online

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Seniorenwandergruppe